Der Grundbaustein: Fettverbrennung durch Ernährung

Ich will abnehmen…

Das ist schon mal ein guter Anfang! Ich zeige dir, wie du deine Ernährung erfolgreich auf Fettverbrennung umstellen kannst. Doch lass mich zunächst ein paar Sachen erklären.

 

Diäten und der Jo-Jo-Effekt

Studien haben gezeigt, dass Diäten meist nur eine kurzzeitige Gewichtsreduktion bewirken. Sobald die Leute die Diät beendet hatten, fingen sie wieder an, durch ihre normalen Essgewohnheiten wieder zuzunehmen.

Das Ziel sollte sein, langfristig das niedrige Gewicht zu halten. Dazu ist allerdings mehr als eine Diät nötig, nämlich eine Ernährungsumstellung.

 

Wann erreiche ich mein Wunschgewicht?

Ich halte das Abnehmen von 0,5kg – 2,0kg pro Monat für möglich. Je nachdem wieviel Gewicht du verlieren willst, kann es also etwas dauern. Doch die gute Nachricht ist: Wenn du es am Anfang schaffst, deine Ernährung langfristig umzustellen, kommt der Erfolg fast schon automatisch.

 

Die wichtigsten Tipps

Diese Tipps solltest du dir auf jeden Fall zu Herzen nehmen.

  • Viele Mahlzeiten, kleine Portionen: So vermeidest du Fressattacken. Du hältst dein Hungergefühl unter Kontrolle. Im Optimalfall solltest du alle 3 Stunden eine kleine Mahlzeit anpeilen.
  • Viel trinken: Viel Trinken ist gesund und eine wichtige Voraussetzung, am Besten 3 Liter pro Tag. Und damit meine ich Wasser, versuche Erfrischungsgetränke zu vermeiden, da sie zuviel Zucker beinhalten. Perfekt wäre es, wenn du auch noch Alkohol vermeidest.
  • Gesunde Ernährung: Eine gesunde Ernährung ist der Grundbaustein jeder Fettverbrennung. Viele Vitamine und Ballaststoffe, wenig Fette, Zusatzstoffe und Soßen.

 

Lebensmittel-Empfehlungen

Nun habe ich dir noch ein paar Empfehlungen zu Lebensmitteln zusammengestellt – wenn du dich an diesen orientierst, steht der Fettverbrennung nichts mehr im Wege!

 

Ja: Empfohlene Lebensmittel

  • Gemüse (frisch)
  • Obst (frisch)
  • Milchprodukte (mager und fett)
  • (mageres) Fleisch und Fisch (nur für Nicht-Vegetarier)
  • Eier
  • Vollkornprodukte
  • Nüsse, Samen, Kerne etc.
  • Kräuter, Keimlinge, Pilze, etc
  • Gewürze

Nein: Nicht empfohlene Lebensmittel

  • Fertiggerichte, z.B. aus der Tiefkühltruhe
  • Fast-Food
  • Süßigkeiten, Chips, etc.
  • Erfrischungsgetränke mit hohem Zuckergehalt wie Cola, Fanta, etc.
  • Gerichte mit viel Salz

Zum Weiterlesen:


Hat dir der Artikel gefallen? Ich würde mich freuen, wenn du es weitersagst. :)